Tanzania: Airbnb am Strand

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Tanzania
  • Lesedauer:22 min Lesezeit
You are currently viewing Tanzania: Airbnb am Strand

Auf der Suche nach unserer ersten Unterkunft in Tanzania haben wir viele Optionen in Erwägung gezogen. In unserem Fall war das nicht ganz so einfach, da wir mit insgesamt 8 Personen reisen. Da wir zunächst mit 2 Familen auch möglichst zusammen bleiben wollten, sollte es also ein größeres Haus oder 2 Häuser/Wohnungen nah beieinander sein. Sehr nette Menschen, die hier schon länger wohnen, haben auch versucht, für uns etwas zu finden. Das war aber bei unseren Anforderungen nicht ganz so leicht. Beispielsweise hatten wir ein Beach Resort in Kigamboni in Erwägung gezogen. Hier wollte man aber ca. 9000 $ für einen Monat. Das war uns dann doch etwas zu hochpreisig. Die andere Anforderung war, dass die Unterkunft auch urlaubstauglich sein musste, da wir ein paar Wochen auch nach vielen anstrengenden und stressigen Monaten entspannen wollten.

Letztendlich haben wir dann auch bei airbnb gesucht und haben für uns etwas passendes gefunden. Ein großes Haus, direkt am Strand von Kigamboni. Der Preis von ca. 1300 € für 2 Familien schien auch angemessen. Die Buchung, Bezahlung und der Kontakt zum Host verlief auch grundsätzlich reibungslos. Bis auf ein paar Startschwierigkeiten bei Ankunft (mehr dazu im Artikel Reise und Ankommen) sind wir auch relativ zufrieden mit dem Haus und der Umgebung.

Dennoch gibt es einige Dinge, die definitiv verbesserungswürdig sind für eine Urlaubsunterkunft. Aber zunächst mal zur Unterkunft selber.

Das Haus:

  • Große Küche
  • Große Vorratskammer
  • Waschküche
  • Mittelgroßes Wohnzimmer
  • 3 teilweise sehr große Schlafzimmer
  • 2 Schlafzimmer mit eigener Terrasse
  • 1 Schlafzimmer mit eigenem Bad (Master Bedroom)
  • 2,5 Badezimmer
  • Terrasse zur gemeinsamen Nutzung (mit Essbereich und Feuerstelle/Grill)
  • Direkter Strandzugang

Das Inserat könnt ihr euch hier anschauen:

Das Gelände ist umzäunt und es gibt einen Security, einen Gärtner und einen Nachtwächter.

Da aber solche Inserate nicht unbedingt immer auch der Realität entsprechen, möchte ich beschreiben und zeigen, wie es ist, hier seit nunmehr 3 Wochen zu leben.

Disclaimer: Die folgenden Beschreibungen beziehen sich darauf, dass wir hier eine Urlaubsunterkunft am Strand gebucht haben. Es geht nicht darum, dass man in solchen Häusern längerfristig wohnt. Für ein Urlaubsdomizil hat man entsprechende Erwartungen.

Haus

Das Haus ist wirklich riesig und bietet sehr viel Platz. Allerdings ist es etwas schade, dass es nur 3 anstatt 4 Schlafzimmer sind. Neben den 3 großen Betten (wirklich groß, 2m x 2m) gibt es dann noch ein Einzelbett. Trotzdem ist das ganze für 8 Personen etwas knapp und man muss sich behelfen. Die Häuser sehen in der Realität etwas anders aus als in den AirBnb Anzeigen. Ich möchte garnicht auf jedes Detail eingehen, aber hygienisch kann man für solch eine Urlaubsunterkunft und für diesen Preis sicher mehr erwarten.

Ein Beispiel für Konstruktionen, die man hier öfter mal sieht:

Gäste-WC

Wenn der Schlauch zu kurz ist, versetzt man eben den Spülkasten.

Wir haben in den Schlafzimmern auch Klimaanlagen. Diese scheinen hier aber nur wenig Sinn zu machen, da man die Fenster nicht dicht geschlossen bekommt (viele kleine Scheiben, manche fehlen auch). So kriegt man die Räume mit den Klimaanlagen auch nicht runtergekühlt. Zumindest gibt es aber in fast allen Räumen Deckenventilatoren.

Die beiden größeren Schlafzimmer haben jeweils so eine Art angeschlossene Terrasse. Hier fehlen aber Möbel, so dass man diese nicht unbedingt sinnvoll nutzen kann. Es gibt aber immer Deckenventilatoren.

Alle Räume, die irgendwie nach Außen gehen, haben Stahltüren, die man verschließen kann. Ebenso sind auch alle Fenster vergittert. Dies ist aber in Tanzania generell so üblich.

Zur Küche: Die Küche ist sehr groß und wir haben auch einen Backofen, Gasherd und Kühlschrank. Der Kühlschrank ist leider nur sehr klein, wenn man wie wir hier mit 8 Personen wohnt. Leider können wir so auch nicht viele Lebensmittel lange lagern. Außerhalb des Kühlschranks kann man wegen den Temperaturen grundsätzlich nicht viel lange liegen lassen. So sind wir ziemlich häufig unterwegs, um Lebensmittel einzukaufen.

Kühlschrank

Auch was Geschirr und Besteck angeht, ist die Küche nur sehr mager ausgestattet. Gabeln hatten wir anfangs nur 3, so dass wir uns noch welche gekauft haben (In Tanzania ist es üblich, mit den Händen zu essen). Dafür gibt es aber einen Toaster, einen Reiskocher und einen Wasserkocher.

Die Schlafzimmer sind grundsätzlich sehr schön und vor allem schön groß. Auch die Betten sind sehr groß (ca. 2m x 2m). Für jedes Bett gibt es Moskitonetze. Für die meisten ist das sicherlich auch empfehlenswert. Ich selber habe nicht so große Probleme mit Mücken und schlafe ohne Netz.

An die Küche angeschlossen ist eine Waschküche. Hier kann man waschen und Wäsche aufhängen. In der AirBnb Anzeige wurde eine Waschmaschine versprochen, die aber zunächst fehlte. Nachdem wir das aber gegenüber dem Host angemerkt hatten, haben wir eine bekommen. Der Schlauch ist zwar undicht und wir haben ein bisschen mit Tape nachgeholfen, aber die Waschmaschine erfüllt ihren Zweck.

Hygienisch hätten wir ein bisschen mehr erwartet für den Preis, aber es ist in Ordnung.

Im Wohnzimmer gibt es einige Sitzgelegenheiten. Ein Fernseher fehlt (was sehr gut ist).

Ansonsten gibt es genügend Regale und Stauraum für diverse Dinge.

Grundstück

Das geschlossene Grundstück und der Garten sind sehr schön. Es gibt hier mehrere Gebäude. In einem Gebäude werden wohl einzelne Zimmer vermietet. Unser Haus wird komplett von uns bewohnt und es wohnen noch einige Angestellte auf dem Grundstück.

Wir hätten uns gewünscht, dass es hier und am Strand mehr „Urlaubsmöbel“ wie z.B. Liegestühle geben würde. Das hätte das Urlabsgefühl nochmal ein wenig abgerundet.

Wir haben einen eigenen Zugang zum Strand, der auch abgeschlossen werden kann. Wenn man zum Tor rausgeht, ist man im Grunde direkt am Strand.

Strand

Der Strandbereich, der zu unserem Grundstück gehört, ist nochmal eingezäunt. Auch hier fehlen leider Liegestühle. Ich bin einfach der Meinung, dass man das bei solchen Preisen erwarten kann und das sicher auch gute Argumente für einen Urlaubsaufenthalt hier sind.

Der Strand ist aber wirklich herrlich und das Wasser ist sauber und warm. Je nach Stand der Flut ist das Wasser mal weniger und mal mehr tief. Wir genießen den Strand wirklich sehr. Es ist kein überlaufener Touristenstrand. Das ist sehr angenehm und man kann gut entspannen.

Umgebung

Wir sind hier in Kigamboni ca. 2 Km von der Fähre entfernt und haben auch kleinere Einkaufsmöglichkeiten direkt bei uns, so dass wir das nötigste hier einkaufen können. Für größere Einkäufe fahren wir zu Fähre oder mit der Fähre in die City. Am Strand entlang gibt es einige Beach Ressorts, so dass man abends und nachts teilweise mit lauter Musik unterhalten wird. Anfangs ist es störend, aber ich habe mich dran gewöhnt nach 3 Wochen.

Insgesamt haben wir eine gute Unterkunft zum Ankommen erwischt. Es ist nicht zu weit von der Fähre und der City entfernt und man kommt gut überall hin mit den diversen Fahrmöglichkeiten (siehe auch Harry, hol schon mal den Wagen!).

Kigamboni/Ferry

Ich veröffentliche auf diesem Blog regelmäßig Artikel zu unserem Leben in Tanzania. Alle Artikel zum Thema Tanzania findet ihr in der entsprechenden Kategorie (Tanzania). Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, nutzt gerne die Kommentarfunktion oder schreibt mir persönlich (Contact).

Bis neulich.

Spread it

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Alex

    Hey Leon!

    Sehr abenteuerlich und faszinierend! Du schreibst wie gewohnt mit einer schönen Prise Ironie und angenehm ausführlich. Die Fotostrecken sind auch perfekt.

    Ich hoffe, dass deine anfängliche Motivation für diesen Blog mit der Zeit nicht zu sehr nachlässt und du diesen weiterhin in schöner Regelmäßigkeit pflegst. Ich jedenfalls bin begeistert und werde dir hier folgen! 😉

    Kwa heri!
    Alex

    1. Leon

      Vielen Dank, Alex. Ich werde mich bemühen, hier regelmäßig zu aktualisieren! Viele Grüße aus TZ!

Kommentare sind geschlossen.